Suche
MenĂ¼
HEIM
DER ZUECHTER
GRUNDSTUECK VERKAUF
VERMIETUNG-2014
TENNIS AKTUELL
TENNIS ERFOLGE
TENNIS HERREN 70-2014
TENNIS HERREN 70-2012
DIE FAMILIE
TAUBEN ERFOLGE
ZUCHTPAARE 1-24
Das Kletskoppaar 1
Unser SOLO
Web Links
Impressum
 
Der Zuechter Seite 1

Bericht von Ernst Nebel im Buch "Champions der Welt 8. Teil"

In Fritzlar, einer kleinen Stadt 30 km südlich von Kassel, wohnt Helmut Ganz. In jungen Jahren spielte er aktiv Fußball und war ein
leidenschaftlicher Ferrari-Fahrer. Durch seine sportlichen Aktivitäten, insbesondere Tennis, ist er jung geblieben.

Seit seinem 12. Lebensjahr ist der heute 63-jährige ein begeisterter Brieftaubenzüchter und verfügt somit über gebündelte
Erfahrungswerte. Nach 35 Jahren beruflicher Selbstständigkeit übergab er die Firma seinen beiden Söhnen Thomas und Alexander.
Er hat nun alle Zeit der Welt, sein Hobby, den Brieftaubensport, intensiv zu genießen.

Vor etwa 10 Jahren wurden Helmut und seine Frau Gudrun in ihrem damaligen Haus von kaltblütigen Verbrechern überfallen, die vorher
schon fünf Menschen auf dem Gewissen hatten. Da sich ein sehr hoher Geldbetrag in ihrem Tresor befand, hatten sie Glück, dass diese
eiskalten Mörder ihn und seine Frau am Leben ließen. Dieser Fall wurde auch in der Fernsehsendung "Aktenzeichen XY ungelöst"
ausgestrahlt. Helmut Ganz setzte damals eine außergewöhnlich hohe Belohnung für die Aufklärung aus. Gott sei Dank konnten die Täter
nach gut einem Jahr auch gefasst werden.

Dieser brutale Überfall war der Auslöser, dass Helmut und seine Frau in dem vorigen Haus nicht mehr wohnen bleiben konnten.
Er baute deshalb an anderer Stelle eine neue Traumvilla mit Taubenschlägen, die keine Wünsche mehr offen ließen. Das Haus ist heute
mit drei unabhängigen Alarmanlagen und schusssicheren Fenstern abgesichert. Helmut dazu: "Unmittelbar nach diesem Überfall trat ich
unserem Schützenverein bei. Ich legte mir für den Verein und zur eigenen Sicherheit eine 9-Millimeter-Automatik-Waffe zu."

Spektakuläre Erfolge mit den Janssen-Arendonk-Tauben!

In den 80er-Jahren spielte Helmut Ganz meist mit nur ca. 30 Witwern. Er verzeichnete mit ihnen spektakuläre Erfolge.
Preisausbeuten von 80 % und mehr waren keine Seltenheit. So z. B. Dole, 520 km, 29 ges. / 27 Preise, beginnend mit
dem 1., 2., 3., 4., 5. Preis, 20 Preise auf der ersten Seite der Preisliste, oder 30 ges. / 28 Preise, 28 ges. / 25 Preise usw.

Die neue Traumvilla von Gudrun und Helmut Ganz. Im Dachgeschoss
befinden sich die Reise-,
Zucht und auch die Jungtauben